Der Tag danach …

Der Tag nach dem Geburtstag  … ich sitze hier und ich grübel. Das habe ich gestern auch schon ein wenig getan, heute beim aufwachen noch mehr und jetzt tagsüber immer wieder.

Über was ich grübel?

Über das Miteinander der Menschen.
Über die verschiedenen Arten miteinander umzugehen.
Über die verschiedenen Herangehensweisen der Menschen an einen (runden) Geburtstag … an meinen Geburtstag.
Beziehungsweise darüber, wie stark es mich beschäftigt, wie Menschen nicht an mich denken/gedacht haben oder anders an mich herantreten wie ich an sie.
Wie traurig mich das macht.
Wie sehr es mich  enttäuscht.
Wie unglaublich mich die Tatsache beschäftigt, dass ich wohl für Menschen etwas anderes empfinde, wie sie anscheinend für mich.

Warum ich so viel darüber nachdenke?

Weil ich  Gefühle habe.

Und ich würde gerne diese Menschen  darauf ansprechen,  dass ich traurig darüber bin, in welcher Form sie  an mich herangetreten sind bzw gar nicht. 
Dass sie mir nur geschrieben haben und mich nicht angerufen  haben.
Dass sie sehr unpersönlich rüber kamen, egal ob schriftlich oder telefonisch.
Dass es gefühlt ein Muss war.
Nicht für mich, für sie.

Warum ich das nicht tue bzw jetzt hier in dieser Form mache?

Weil ich keine Worte zum reden habe.
Weil ich Angst habe.
Weil ich keine Kraft habe.

Weil ich verdammte Scheisse nicht mehr die
coole toughe Frau wie vor ca. 4 Jahren bin.

Und so werde ich auch nicht mehr werden. 

Ich finde mich damit ab und bei dem ein oder anderen  Menschen wäre es mir sehr  wichtig, dass  er oder sie sich auch damit arrangieren kann.

Petra20150119

Advertisements

3 Gedanken zu “Der Tag danach …

  1. Ach Mensch, Petra, ich bin ooch voll am grübeln, wie ich über den 1.Mai 2015 komme. Fuffzich Jahre nach 1965! Bääng. Hab überhaupt keen Bock uff den Scheiß, weil kann mir nix leisten. Ausgründen Asoziale ArbeitsmarktWirtschafttja, da muß man wohl durch

    Gefällt mir

    1. Ja so hat ein jeder seine Sicht auf sein Leben.
      Bei einem sind es die Gefühle im Miteinander der Menschen, beim anderen geht es ums „Materielle, damit man überhaupt leben kann.

      Letztendlich eine traurige Gesellschaft.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s