ohne Titel …

Allein sein.
So traurig.
Noch trauriger ist für mich allein fühlen.
Allein sein ist körperlich.
Für mich.
Ich bin allein.
Bin ist gleich zu setzen mit sein.
Also „nur“  körperlich.
Weil fühlen tu ich mich nicht allein … ich fühle mich geborgen.
Geborgen bei meinem Freund.
Sehr.
Und doch tut mir jeder Abschied von ihm weh.
Das ist eine Trennung wie beim „st“.  Das kenne ich noch aus der Schule …
„Trenne nie st , denn es tut ihm weh.“ 

Bei jeder Trennung komme ich mir wie der eine Teil vom „st“  vor.

Ich freue mich auf den Tag des
Nicht-mehr-verabschieden-müssens.

(Heute sind wir schon 14 Monate zusammen. )

Petra20141117

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s